Ostfildern, 17.03.2018

Verhalten im Brandfall - die Minis sind fit

Brandschutzerziehung durch die Feuerwehr Ostfildern, Abt. Scharnhausen.

Wie verhält man sich im Brandfall richtig? Wie setze ich einen Notruf ab? Was ist ein Hohlstrahlrohr? All diese und viele weitere Fragen wurden heute beim Besuch der Mini-Gruppe bei der Feuerwehr in Scharnhausen geklärt.

In kleinen Gruppen wurden zwei Fahrzeuge der Feuerwehr genau unter die Lupe genommen und immer wieder mit den Fahrzeugen des THW verglichen. Vieles ist gleich - einiges sehr ähnlich - aber auch viele unbekannte Geräte wurden entdeckt.

Am Brandhaus erklärte Martin die Ausbreitung von Rauch in einem Wohngebäude sehr eindrücklich.  Danach war jedem klar, dass im Brandfall das richtige Verhalten lebenswichtig ist. "Mit einem Lüfter an der geöffneten Haustüre und einem offenen Fenster im Obergeschoss bekommen wir das Haus zügig  wieder rauchfrei" erklärt Martin und führt es am Modell vor. 

Die komplette Ausstattung eines Feuerwehrmannes für den Löschangriff wiegt rund 25 kg. Dazu gehören neben der Feuerwehr-Schutzkleidung auch ein Atemschutzgerät, ein Leinenbeutel, die Feuerwehraxt und viele andere Geräte und Hilfsmittel.

Trotz kühlen Temperaturen probten die Minis zum Abschluss noch gemeinsam einen Löschangriff. Die Wasserversorgung vom Hydrant bis zum Strahlrohr wurde aufgebaut und mit dem Befehl "Wasser marsch" in Betrieb genommen. Ein tolles Erlebnis für die Minis.

Vielen Dank an die Kolleginnen und Kollegen der Feuerwehr Ostfildern, Abt. Scharnhausen für die kurzweilige und sehr interessanten Einblicke in die Arbeit der Feuerwehr.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: